Dienstag, 26. September 2017

Jungen-Outfit zur Taufe

Eine Freundin von mir hatte am Samstag zur Taufe des Jüngsten, dem Julian, eingeladen. Schön war es, nicht nur das Wetter, auch das Fest! Wir konnten noch den ganzen Tag draußen sitzen und die Sonne genießen, haben Kuchen geschlemmt, die Kirche besucht (der Pfarrer hätte Teil einer Boyband sein können, sah zumindest so aus) und am Abend gab es noch ein warmes Buffet.

Als Geschenk wünschte sich die Mama ein Jungsoutfit, Hose und Pullover und durfte sich bei ihrem letzten Besuch bei uns einen Stoff in meinem Lager aussuchen. Zuerst fiel die Wahl auf den Jersey von "Der kleine Prinz", den ich noch als Stoffschatz im Schrank hortete. Doch als ich dann irgendwann den Sommersweat von "Wickey" aus dem Schrank kramte, war klar, was es werden soll. Dieser Stoff! Genau richtig für einen solchen Rabauken, wie es der Julian ist.


Und so kramte ich meine Schnittmuster durch, um das passende herauszusuchen. Bei der Hose war ich mir schon sicher, es sollte ein Täschling werden. Ich liebe diesen Schnitt, so schön lässig und obercool.


Dazu ein einfaches Shirt, ich könnte nicht sagen, welches es war, eines, was bereits geklebt gewesen ist und nur darauf wartete, in der richtigen Größe genäht zu werden.



Am Abend vor der Taufe packte mich dann der Elan und ich nähte aus den Stoffresten noch ein Halstuch, frei Schnauze wie man so schön sagt, zum wenden. Hinten wieder mit dem leichten Jeanssweat und vorne mit dem Wickey-Sweat, zum binden.


Und dazu gab es obendrein noch eine Wendebeanie, richtig lang, damit es insgesamt irgendwie lässiger daherkommt.


Ich hatte mir vorher bereits das OK von der Mama eingeholt, man will ja nix verschenken, was am Ende nicht gefällt und so bin ich mir sicher, dass die Eltern und der kleine Mann ihre Freude am Geschenk haben werden.


Mit dem Outfit geht es heute zu Creadienstag, DienstagsDinge und HOT.